Im Kino: Memento

movies

Memento Der bisher genialste Film im Jahr 2001! Der Plot? Leonard leidet unter Gedächtnisverlust, aber nicht im 100 mal gesehenen klassischen Sinn, sondern an einer sogenannten anterograden Amnesie. Seine Erinnerung endet an einem gewissen Punkt und er kann seinem Gedächtnis keine neuen Erinnerungen hinzufügen. Daher versucht er sein Leben mit Hilfe von Polaroidfotos, Zetteln und Tätowierungen zu orientieren, auf dem Weg um Rache zu nehmen für ein Verbrechen das nicht nur seinen Zustand verursacht hat, sondern bei dem auch seine Frau umkam.
Der Film selbst ist wie ein Puzzle gestaltet und erzählt die Geschichte vom Ende her rückwärts und obwohl das gekünstelt klingt funktioniert es wunderbar und die Story hat trotzdem einen Fluß. Schließlich ist Guy Pearce als Leonard einfach unglaublich gut. Der Film läuft auch schon seit einiger Zeit in Deutschland, d.h. unbedingt ansehen, wenn er nicht schon wieder aus den Kinos verschwunden ist.


Next Post Previous Post