In Seattle (wie in wohl jeder anderen Stadt auch) haben Jugendliche, aber auch Obdachlose und Drogensüchtige ein paar bevorzugte Plätze zum abhängen, speziell vor einem McD in der Innenstadt scheint das ein Problem zu sein. Jetzt gibt es als Gegenmaßnahme Musik! Seitdem die Geschäftsleitung im Eingangsbereich Lautsprecher montiert hat über die den ganzen Tag Country-Musik dudelt, lungern angeblich erheblich weniger Leute da rum. Die selbe Methode wird auch von einigen anderen Läden probiert, dort aber mit Klassik, die aus kleinen Plastiklautsprechern dröhnt. Fraglich ist natürlich ob man sich damit nicht auch Kunden vergrault.
via NPR (National Public Radio)


Next Post Previous Post