Edit this page

Die neuesten Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München, quasi das Polizeiblog. Dort findet man so schöne Überschriften wie:
- Mann verprügelt Ehefrau mit Teekanne - Ramersdorf
- Polizeihund -Tragoì stöbert flüchtigen Ladendieb auf
oder auch meine Lieblingsmeldung der letzten Tage:

857. -Große Schweinerei nach EM-Sieg der türkischen Mannschaft

Am 15.06.2008, gegen 23.35 Uhr, wurden der Polizei von Münchner Bürgern im Bereich der Paul-Heyse-Unterführung mehrere freilaufende Hausschweine gemeldet. Vor Ort konnten durch die Beamten zwei Schweine gesichtet werden. Die Schweine wurden eingefangen und in einen Polizeikombi eingeladen. Wenig später meldete sich ein 41-jähriger Landwirt aus Schwabhausen bei der Polizei und gab folgenden Sachverhalt an:

Auf dem Weg zum Schlachthof musste er mit seinem Transporter verkehrsbedingt an der Arnulfstraße/Paul-Heyse-Unterführung halten. Mehrere türkische Fans klopften in ausgelassener Feierstimmung an sein Fahrzeug. Übermütig öffneten sie die seitliche Bordtür seines Anhängers. Drei der geladenen Schweine nutzten die Gunst der Stunde und suchten das Weite. Auf der Polizeiinspektion Hauptbahnhof konnten dem glücklichen Bauern die zwei eingefangenen Schweine wieder ausgehändigt werden. Nach dem noch flüchtigen Schwein wurde umgehend und intensiv gefahndet. Die Fahndung blieb bislang jedoch erfolglos. Die Schweine selbst erlitten außer einem Schock und blauen Flecken vom Sturz aus dem Anhänger keine Verletzungen. Der Weg zum Schlachthof wird den Schweinen jedoch nach diesem Abenteuer nicht erspart bleiben.
[Große Formulierkunst, Hervorhebungen von mir]


Next Post Previous Post