Edit this page

Rund 350.000 Menschen waren am Samstag in San Francisco auf der Straße um gegen einen bevorstehenden Krieg im Irak zu demonstrieren. Eine unglaubliche Menschenmenge für eine Stadt die weniger als 1 Million Einwohner hat und damit auch ein ziemlich deutliches Signal, dass die Bevölkerung in den USA nicht geschlossen hinter den Kriegstreibern im Weißen Haus steht. In den Medien war hingegen wenig über diese Demonstration zu erfahren. Die lokalen Fernsehnachrichten brachten ein paar Bilder und Meldungen über die Festnahme von 2 Männern aus Oakland die wohl randaliert hatten und über die Unmengen Müll die die Menschenmenge hinterlassen hatte.
die Headlines bei SF Gate


Next Post Previous Post