Edit this page

Raus damit, sonst gibts noch Blog-Obstipation:
zuviel neue Musik um schon überall ein Urteil dranhängen zu können, die Leaves finde ich immer noch überragend, die neue Peter Gabriel bisher interessant, Nada Surf weißichnochnicht, irgendwie zuwenig Metal in letzter Zeit, wird wohl am Herbst liegen, wie auch meine durchwachsenen Stimmungen, obwohl launisch bin ich ja ganzjährig und das ist dann schon auch o.k., Dagmar fehlt, der Film »Igby goes down« ist ganz außerordentlich groß, überdeutlich inspiriert von J.D.Salingers "The Catcher in the Rye", bedeutet mir viel, das Buch, dazu aber auch reichlich skurriler Humor wie er auch aus den Royal Tenenbaums stammen könnte, Kieran Culkin hätte ichs nicht zugetraut und auch sonst tolle Besetzung, Film für die Bestenliste, Olli fand ihn auch gut, und dem gehts auch gut und die WG funktioniert, aber Visual C++ sucks gewaltig, Microstation noch mehr, Bluescreens am Morgen können einem den Tag leicht vermiesen, auch wenn man vorher schon einen guten Milchkaffee hatte, zumindest spielt aber der iPod, oder heißt es das iPod, wer weiß, ist aber auch egal, Hauptsache Musik, und nicht aus dem Radio, die haben ja nichtmal Nachrichten hier, ist unglaublich wie schlecht das Volk informiert ist, dabei ist Kalifornien angeblich die sechstgrößte Wirtschaftsregion der Welt und es stehen Gouverneurswahlen an, und die paar Leute die NPR hören sind auch in der Minderheit, aber Hauptsache wir führen jetzt sofort Krieg im Irak, im Fernsehen sagen sie das auch immer, obwohl das Programm immer schlechter wird, wir können dann ja über die guten Zeiten von z.B. Saturday Night Live nachlesen, da kommt jetzt dann das Buch Live from New York raus und jetzt hol ich mir noch einen frischen Kaffee und widme mich wieder der elenden Software.


Next Post Previous Post