Irgendwie lustlos und fad und müde und nicht greifbar. Ohne Mittagspause, dafür vorzeitig auf den Balkon, aber auch hier wars anders als sonst. Keine Eichhörnchen weit und breit, sehr ungewöhnlich, zumindest Tony schaut normalerweise vorbei. Ich lese den selben Satz schon zum 7. mal, bekomm ihn nicht vom Sehnerv ins Hirn übersetzt. Appetit aber weiß nicht auf was. Möchte was sinnvolles schreiben, aber sitz vor der Tastatur und schau mir die Rückseite meiner Hände, wie sie gekrümmt auf der Tastatur liegen und nicht von selbst loslegen. Und wieder eine andere CD im Player und wieder nicht die richtige Musik erwischt. Und ungerichtete Sehnsucht und ich möchte mich an der Seele kratzen wie hinterm Ohr und ich schalt jetzt diesen Tag aus wie einen langweiligen Film und warte ob morgen wieder was spannenderes kommt.


Next Post Previous Post