Edit this page

in der isar sitzend festgestellt, dass man auch beim flaschenbiertrinken einen gewissen snobismus nicht aufgeben darf. die einzig akzeptablen möglichkeiten sind augustiner, wobei man sich nicht zwischen export und edelstoff einigen konnte, oder becks. ja, becks in münchen, und nochmal ja, auch das alkoholfreie, auch wenn die obdachlosen 5 meter weiter darüber nur den kopf schütteln werden. unabhängig von der bierwahl ist das sitzen auf einem findling in der isar in der abendsonne mit der flasche im anschlag eine notwendige übung zum erreichen der nächsten daseinsstufe. sagt schon der herbert lama und er muss es wissen, so als dalai.


Next Post Previous Post