Edit this page

Alle paar Jahre (Monate?) die selbe Geschichte. Ein neues Speichermedium wird veröffentlicht. Man zögert mit dem Kauf, zum Early Adaptor fehlt die Liquidität, die Kinderkrankheiten will man aussitzen und die Weissagung der Auguren, ob der ganze Entwicklungszweig denn nicht aufs Abstellgleis führt, steht auch noch aus. Ja, ich hab auch noch ein Jaz und ein Zip Laufwerk, 3,5", 5" und sogar eine 8" Diskette (16 kByte, 260 kByte, 1.4MB, 100MB, 1GB repektive in umgekehrter Reihenfolge).
Es kommt der Tag, an dem die Neugier über Vernunft und Geldbeutel siegt und z.B. ein DVD Brenner angeschafft wird. Seither werden Daten umgeschichtet, gesichtet, sortiert und neu gebrannt. 4,5 GByte netto sind schon sehr fein für einen pathologischen Datensammler. Was haben wir damals geschwitzt als die ersten Horrormeldungen kamen, dass CD-ROMs nur ca.10-20 Jahre halten würden. Dabei verschiebe ich meine backups alle paar Monate auf neue Medien, nicht ohne die von Wohnungsumzügen bekannten Reibungsverluste, 3 mal umgezogen ist einmal abgebrannt. Achja, die erste DVD mit Film hab ich auch erfolgreich gebrannt. War leichter als gedacht, aber immer noch weit von dem entfernt was ich »enduser friendly« nennen würde.


Next Post Previous Post