Laut einem Artikel der New York Times gibt es im Pentagon ein "Office of Strategic Influence", oder weniger euphemistisch ausgedrückt ein Propagandaamt, dessen Aufgabe darin besteht gezielt Nachrichten, darunter auch gefälschte(!), an ausländische Medien weiterzugeben. Bisher arbeitet diese Abteilung des Department of Defense noch ohne den offiziellen Segen des Präsidenten, bzw. nur intern, das soll sich aber in den nächsten Wochen ändern. Immerhin wurde das "Office of Strategic Influence" mit einem Millionenetat ausgestattet obwohl noch nicht klar ist ob eine solche Form der Propaganda mit bestehenden Propagandagesetzen vereinbar ist.

Es ist erstaunlich zu sehen wie das Klima in den USA sich in den letzten 6 Monaten verändert hat, speziell auch im Sprachgebrauch, nicht nur in den Medien sondern auch im Alltag. Aber das rechtfertigt ein eigenes Posting in den nächsten Tagen.


Next Post Previous Post