Edit this page

Kein Fernseher bzw. kein DSF oder Premiere, da bleibt mir nur Radio um mich halbwegs live über das Spiel TSV 1860 gegen Fürth zu informieren. Das heißt in Bayern, dass man knapp 2 Stunden BR1 ertragen muss, alles zwischen Roger Whittaker, Dahlia Lavi, Rod Stewart und den Bee Gees, um zwischendurch ein ein paar kurzen Übertragungen aus dem Stadion den aktuellen Stand zu erfahren-es grenzt an Masochismus. Das frustrierende Ergebnis von 2:2 soeben passt letzlich zur Stimmung bei dieser Musikauswahl.
In Zukunft dann lieber wieder den Live-Ticker und iTunes oder in eine einschlägige Kneipe.


Next Post Previous Post