Edit this page

Die deutsche Kälte lässt mich in Verzweiflung nach einer wärmenden und passenden Kopfbedeckung suchen. Bisher erfolglos. Neulich einen dieser Sportläden mit mittelmäßigem Sortiment heimgesucht um zumindest die Richtung festlegen zu können, in Begleitung eines Kritikers (in Klammern). Aber Pustekuchen. Egal ob traditionelle Wollmütze (nä), Pudelmütze (doof), Zipfelmütze (albern), Iglesias Strickeierwärmer (Kommentar unnötig, Blick reicht), Norweger- oder Lappen-Styling (Gelächter nimmt zu), Schiebermütze (du siehst ja aus wie Heinz Becker), Cowboyhut, oder Baseballkappe aus Flies (die geht doch) - ich fand alles schrecklich. Auch nicht hilfreich war die Reaktion, als ich später von diesem Einkaufsversuch erzählte und während der beschreibenden Aufzählung schon wieder Gelächter ausbrach, »ich hab mir nur vorgestellt wie du damit aussiehst prust«. Und zwei mal den selben grandiosen Ratschlag bekommen: »dann kauf dir doch Ohrenwärmer, vielleicht in pink«. Danke, ganz lieb.


Next Post Previous Post