Edit this page

Der Herdentrieb der dummen Massen und deren Repräsentanten in den Rathäusern machen es möglich und so findet einmal monatlich wöchentlich die Münchner Blade Night statt. Gestern waren angeblich wieder 27.000 Merkbefreite auf ihren Inline-Skates unterwegs, belagerten die Innenstadt auf abgesperrten Straßen und gegen Ende der Veranstaltung auch sämtliche Straßencafés und Biergärten wo ich dann in den Genuss kam zu hören wie "cool und abgefahren" doch das alles sei und das Xavier Naidoo (kein Link!) doch ein Wahnsinns-Musiker sei - er müßte offensichtlich nur mal was über Rollschuhfahrer singen.
Individualismus prägt sich nur noch aus in der Wahl der Farbe der Blinklichter die man an diversen Körperteilen befestigt oder am Markennamen auf dem T-Shirt.

Karl Valentin hätte seine Freude gehabt: "wir haben gestern einen Zufall erlebt. Ich und der Anderl gehen gestern in der Kaufinger Straße und reden grad so von einem Blader - im selben Moment, wo wir von dem Blader sprechen, kommt zufälligerweise grad einer daher." - "aber das ist doch kein Zufall" - "Sie ham halt a andre Weltanschauung."


Next Post Previous Post