Leider ist das derzeitige Kinoprogramm richtig übel, Jurassic Park 3 muß ich nicht sehen, ebenso Planet of the Apes auch wenns ein Tim Burton Film ist. Legally Blonde, Dr.Dolittle und The Fast and the Furious kommen sowieso nicht in Betracht. Über America's Sweethearts hab ich mich neulich schon ausgelassen und A.I. hab ich schon gesehen.
Blieb gestern als einzige Alternative Cats & Dogs, eine Art James Bond oder Mission Impossible mit Katzen und Hunden die in bester "Babe"-Manier sprechen. Leider wurde der komplette Humor ziemlich auf die Zielgruppe der 6-12 Jährigen zugeschnitten, was den Film dann insgesamt doch etwas fad wirken läßt ("Shrek" wäre ein Beispiel daß es auch anders geht). Nett gemachtes Popcorn-Sommerkino mit brauchbaren Effekten, aber ingesamt leider zu banal. 6/10 Punkten. Halt, einen weiteren Punkt Abzug gibts dafür daß die Hunde die Guten waren und die Katzen nur als durchtrieben und böse dargestellt wurden, das find ich nicht o.k.


Next Post Previous Post