Edit this page

AOL hat, wie zwischenzeitlich behauptet "aus Versehen", Logdateien von 650.000 Benutzern und deren Suchverhalten veröffentlicht.
Die Daten sind zwar insofern anonymisiert, dass jedem User eine zufällige ID zugewiesen wurde, aber mit etwas Ahnung von Datamining und Geduld kann sicher der eine oder andere Benutzer direkt über seine Suchdaten ausfindig gemacht werden.
Die Daten sind für neugierige Leser immer noch im Netz zu finden, hier gibts die ganze Geschichte.


Next Post Previous Post