Heute früh im Radio (KQED) gehört: 40% der Bewohner San Franciscos leben erst seit maximal 5 Jahren dort. Schon seit Frühjahr ist bekannt daß non-Hispanic whites seit kurzem nicht mehr die Mehrheit der kalifornischen Bevölkerung darstellen. Rassismus ist trotzdem nur ein Randproblem.
Wenn dagegen solch rechtsradikale Dummbatzen wie Birka Vibeke und ihre völkische Frauenbewegung Strochennest [aus verständlichen Gründen kein Direktlink, vgl. http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/glosse/9296/1.html] von Überfremdung reden kommt mir das Kotzen. Ihr Leben lang nicht aus ihrem Kaff draußen gewesen aber gegen die "böse Multikultur-Gesellschaft" hetzen. Manche lernens halt nie.


Next Post Previous Post