Andreas Schäfer - dekaf

blog at 0509.org

Neulich hatte ich hier ja schon ein Quiz, bei dem Bücher anhand des ersten Satzes zu erraten waren (die Gewinne sind bereits ausgeliefert).

Den Gedanken halbwegs konsequent weitergeführt gilt es diesmal Lieder anhand der ersten Töne zu erraten. Hier gibt es ein kleines MP3 File, in dem 15 Li...

Continue reading...

Unter den vielen Super Bowl Commercials - dieses Jahr übrigens nur wenig herausragende Spots, hier online - waren auch 2 vom White House Office of Drug Control Policy mit der Basisaussage:

»wenn Du Drogen kaufst, unterstützt Du damit Terrorismus.«

Aaaah, ja. Und die 43 Millionen US Do...

Continue reading...

Die Wissenschaftler sind sich noch nicht ganz einig, vgl. dazu den Artikel beim Guardian Unlimited Observer. Wer aber mal eben kurz zum Fenster raussieht wirds bestätigen können: sowas wie "survival of the fittest" gibts in der sog. zivilisierten Welt schon länger nicht mehr. Man könnte sogar...

Continue reading...

Die letzte Errungenschaft am Freitag war ein neues Messer, Wüsthof Santoku, breites Blatt, 18cm lange glatte Klinge. Der seitliche Schliff verhindert das leidige Anpappen beim Schneiden, da macht das Gemüseschnipseln wieder richtig Spaß.

Continue reading...

Super Bowl (yeah!), ich bin definitiv vom Fieber infiziert, es gibt sonst keine interessanten Themen heute. Gruß auch an Kai, der darüber etwas ausführlicher und qualifizierter berichtet als ich. Normalerweise bin ich ja auch auf der Seite der Underdogs, aber Boston und auch die New England Patr...

Continue reading...

Fundstück

Continue reading...

Die meisten Wohnungen hier im Silicon Valley sind in "Apartment complexes" angelegt, z.B. wohne ich in einem von rund 50 Häusern die von einer gemeinsamen Hausverwaltung betreut werden. Die wenigsten dieser Wohnungen haben hingegen eine eigene Waschmaschine, stattdessen gibt es über das Gelände v...

Continue reading...

Schier ewig hats gedauert, aber endlich ist sie da, die Nine Inch Nails live DVD (und CD). =more=
Gestern Nacht hab ich dann wiedermal die Geduld meiner Nachbarn auf die Probe gestellt und im sonst komplett abgedunkelten Zimmer Trent Reznor wüten lassen. Was ein Konzert, trotz eher minimalistisc...

Continue reading...