Andreas Schäfer - dekaf

blog at 0509.org

Für all die einsamen Thekensitzer ist das Mobiltelefon zur idealen Ablenkung geworden. Der Kneipeneremit blättert durch die endlosen Einstellungsmöglichkeiten, während er sich an seinem Bier festhält. Gelegentlich speichert er eine fiktive Nummer im Rufverzeichnis, "Gabi 01719999999", malt sich...

Continue reading...


Kolibri, gesehen heute Mittag vor dem Büro.

Continue reading...

So it's been 20 years since I started out wasting my time with computers and I thought it might be fun to reminisce a bit. Here's what i spent my money on (way too much, i know) since then (click the image to see them all):

  • TI-99/4A 16kByte RAM and 256 colours! i was so proud...
  • Atari 260 ST,...

Continue reading...

the 4 noble truths

  • life has the nature of some aspect of suffering. nothing lasts forever. understand this and be not attached to what you are experiencing.
  • the origin of suffering is attachment to desire. desire should be let go of, attaining a state of non-craving should be part of your dai...

Continue reading...

Noch 3 solche Wochen und ich habe meine Whisky Vorräte auf ein transportables Mass reduziert. Spart Ärger mit dem Zoll und führt angemessen in Morpheus Arme. Mein Dank an die Herrschaften bei Lagavulin, Balvenie, Macallan, Glenmorangie und vor allem Springbank für ihre sauberen Destillate...

Continue reading...

San Francisco hatte sich in dicke Nebel gehüllt, angemessene Atmospäre für melancholische, düstere Musik im Fillmore, eine der legendärsten Konzertbühnen an der Westküste. Schwere rote Vorhänge in der Halle, die Wände im Eingangsbereich, im Restaurant und Treppenhaus zugehängt mit hunderten von k...

Continue reading...

auf dem Heimweg im Auto plötzlich in ein Werbeloch gefallen, hektische Suche von Sender zu Sender um dem nervigen Gelaber über neue Automodelle, niedrige Zinssätze und gesunde Schokoriegel zu entkommen. Auf der 7. Stationstaste endlich Glück, es laufen die Schlussakkorde von "Sweet Emotion" und...

Continue reading...

das übliche

personal

Ja genau, die der Jahreszeit entsprechenden Wünsche allerseits. Gestern war Dienstag, heute ist Mittwoch, mal sehen ob dadurch wirklich etwas anders wird. Wir lesen uns.

Continue reading...